MMML-MYC-SYS

Molekulare Mechanismen in Malignen Lymphomen mit MYC-Deregulation

gefördert durch: Bundesministerium für Bildung und Forschung

WP4

WP4: Multiskalen Tumor Modell

In diesem Arbeitspaket erfolgt die übergreifende, integrative bioinformatische Analyse der erhobenen Daten (AP4.1), deren Interpretation im Rahmen von  bioinformatischen Modellen der genomischen Regulation auf molekularer Ebene (AP 4.2), sowie der Modellierung der Tumorentstehung und Progression auf zellulärer Ebene (AP 4.3). Die Datenanalyse integriert insbesondere bisher im MMML-Verbund erhobene Expressionsdaten (ca. 700 Patienten, Zellinienexperimente) sowie die in den AP1- AP3 erhaltenen Ergebnisse zur MYC-Translokation und klonalen Evolution (AP1), zu den MYC-Interaktionen und RNAi-Zelllinienexperimenten (AP2) und dem MYC-Index und -Bindungsstellen (AP3). Ziel von AP4 ist es, Zusammenhänge (Assoziationen und Kausalitäten) aus dem Datenmaterial zu extrahieren, diese in funktionelle Cluster zu modularisieren, und im Rahmen modul-basierter genomischer Regulationsnetze ein dynamisches Modell der Tumorgenese und Evolution aufzubauen.


Arbeitspaket 4.1: SOM-Analyse und Phylogenie der Tumorentwicklung
Projektverantwortlicher: PD Dr. Hans Binder (Leipzig)


Arbeitspaket 4.2: Dynamische Metagenmodelle des Transkriptoms
Projektverantwortlicher: PD Dr. Hans Binder (Leipzig)


Arbeitspaket 4.3: Dynamisches Gewebsmodell
Projektverantwortlicher: Prof. Dr. Markus Löffler (Leipzig)